SEO-Tool Test: Tauchgang mit dem SEO DIVER

November, 27 2017

Der SEO DIVER aus dem Hause ABAKUS ist seit Kurzem in einer umfangreichen, kostenlosen Version verfügbar und auf jeden Fall einen „Tauchgang“ wert. Ich habe mir das Tool anhand eines Portal-Vergleichs aus dem Tourismusbereich genauer angeschaut.

Der SEO DIVER unterscheidet sich in seinem umfangreichen Modul-Set von anderen gratis Tools und kann durchaus als Mehrzweck-Werkzeug im Online Marketing eingesetzt werden: Keyword-Recherchen, Analysen, Monitoring, Reports … vieles ist jetzt kostenfrei möglich, was bisher von ABAKUS nur zahlungspflichtig angeboten wurde.

Leistungs-Check: Suchreichweite und Sichtbarkeit

Nach der Registrierung (nur mit Toplevel-Domain-E-Mail möglich) geht es los mit der Analyse der Suchreichweite: diese bewertet die Leistung meiner Domain und max. 7 meiner Mitbewerber. Hier werden im SEO DIVER echte Nutzerdaten bzw. Suchanfragen herangezogen. Grundlage bilden ca. mehrere Tausend Nutzer, so schreibt es Mario Fischer im großen Tool-Test auf Seite 54, Ausgabe #46 der „Websiteboosting“.

Ob diese Daten nun repräsentativ genug sind, ist tatsächlich fraglich? Dennoch gibt die Kurve sehr schön Auskunft über die Popularität ähnlicher Domains in den Suchergebnissen und macht so den Konkurrenzvergleich spannend.

Abb. 1: Suchreichweite zweier Domains im Vergleich, basierend auf echten Nutzerdaten.

Klickt man nun oben rechts, wie in Abb. 1 auf das kleine Diagramm-Symbol wechselt die Ansicht zur statischen Sichtbarkeit: diese wird im Gegensatz zur oben genannten Suchreichweite aufgrund einer vordefinierten Liste von Suchbegriffen berechnet, so wie man es auch von anderen SEO-Tools kennt. Herangezogen werden pro „Suchmarkt“ (Deutschland, Schweiz, Österreich usw.) alle Positionen für rund 500.000 ausgewählte Keywords (Referenzset) zwischen Platz 1 und 50; die Datenbank wird täglich mit neuen Keywords erweitert …

Mit der statischen Sichtbarkeit im SEO DIVER kann nun eine schnelle Bewertung der Ranking-/ Positionsveränderungen meines Webprojektes gemacht werden (Ich entferne die zweite, zuvor hinzugefügte Domain aus der Übersicht):

Die statische Sichtbarkeit gibt einen Überblick zu den Ranking-Veränderungen.

Im selben Fenster weiter unten werden Domain-Details, Backlink-Details, Top Chancen-Keywords, interessante Platzierungen, Top-Shaker und Keyword-Welten angezeigt. Die Übersicht kann sofort als PDF heruntergeladen werden. Somit habe ich bereits einen groben Report zur weiteren Analyse in der Hand …

Weiter geht es nun zu den Keyword-Rankings (immer noch im Performance-Modul!): hier werden zunächst die Keyword-Themen und darunter die Top-Positionen meiner URL in der Suche angezeigt. Es kann z.b. nach Kategorien gefiltert werden, der Rankingverlauf einzelner Suchbegriffe angezeigt werden und oben beim Wechseln der Ansicht in einem Balkendiagramm die Keywordverteilung begutachtet werden. Die Daten lassen sich per Klick exportieren, unter My SEO DIVER > Downloads als .xls und .csv herunterladen und z.b. im Google Data Studio fürs Reporting schön aufbereiten …

Keyword-Rankings meiner URL

Der letzte Menü-Punkt im Performance-Modul zeigt mit der SERP Historie die Suchergebnisseiten (Top 50) für einzelne Keywords. Dies ist nützlich, wenn ich z.b. auf ein bestimmtes Schlüsselwort optimieren möchte: ich sehe schnell, wer meine Mitkonkurrenten sind und welche Positionen sie innehaben …

Optimierungs-Analyse Onpage

Das Onpage-Analyse-Modul (klicke im Menü auf Analyse > OnPage Analysis) befindet sich noch in einem Beta-Stadium, dennoch bekomme ich einen guten Bericht darüber (auch als PDF-Download), welche technischen und inhaltlichen Optimierungen meine Webpräsenz dringend nötig hat! Für die Analyse muss immer ein Keyword und eine vergleichende URL hinzugezogen werden:

Bewertung der OnPage-Optimierung

Keyword-Recherche mit dem SEO DIVER

Sehr umfassend präsentiert sich das Keyword-Modul: neben der Auflistung relevanter Keywords zu einem speziellen Suchbegriff sowie deren geschätztem Suchvolumen pro Monat liefert der SEO DIVER (im Menü unter Keywords > Keyword Recherche) weitere Daten zur Bewertung: neben den Saisonalitäten, dem Suchtyp und Schwierigkeitsgrad für die Optimierung findet man eine Kennzeichnung für spezielle Elemente in den Suchergebnissen wie News, lokale Ergebnisse, Shopping, Bilder, Navigationssuche etc.

Ein Klick auf das „+“, welches neben einigen Keywords erscheint, zeigt ähnliche Suchanfragen (Keyword Suggestions) zu diesem Suchbegriff. Und bei einigen ausgewählten kommerziellen Suchbegriffen werden Informationen zum durchschnittlichen Klickpreis angezeigt.

Keyword-Recherche mit dem SEO DIVER

Neben der Keyword-Recherche stehen im SEO DIVER noch weitere Keyword-Tools zur Verfügung: dazu zählt das Keyword Horoskop, welches einen Ausblick auf die in den nächsten Monaten kommenden Suchtrends gibt. Die Keyword Schnellabfrage erlaubt es, schnell nach Suchvolumen zu sortieren und Keyword Projekte, gibt die Möglichkeit projektbezogene, individuelle Keywordlisten anzulegen und anschließend zu exportieren.

Der Suchtrichter (im Menu unter Keywords > Suchtichter) ist ein spannendes Hilfsmittel, um das Suchverhalten auf Keyword-Ebene besser analysieren zu können. Suchtrichter geben grob Aufschluss über die weitere Suche: also was hat Nutzer X danach eingetippt, wenn er z.b. mit dem Begriff „südtirol“ gestartet ist? Der SEO DIVER greift auch hier wieder auf seine echten Paneldaten zurück.

Der Suchtrichter zeichnet das Suchverhalten nach.

Backlinks-Analyse mit dem SEO DIVER

Das Backlinks-Modul im SEO DIVER bietet erstklassige Möglichkeiten für eine umfangreiche Offpage-Analyse: mit Backlink Trust Points (im Menü unter Links > Backlink Trust Points) lassen sich Domain-Backlinks bis in die 3. Verlinkungsebene nachvollziehen! Dieses Analyse-Potential kann für einen weiteren Linkaufbau sehr wertvoll sein.

Recherche und Analyse von Backlinks bis in die dritte Verlinkungsebene.

Im sog. Hub Finder kann ich gemeinsame Linkgeber unterschiedlicher Domains ausfindig machen und mit dem LinkCheck bietet der SEO DIVER ein starkes Tool an, welches die Backlinks einer Domain checkt und zusätzlich mit über 30 Kennzahlen anreichert. Die Daten lassen sich mit dem LinkCheck-Report exportieren und im Download-Bereich als .xls oder .csv herunterladen.

Ein cooles Feature findet sich im Menü unter My SEO DIVER > Disavow Datei. Das Tool ermöglicht den Upload einer Disavow-Datei für eine beliebige Domain mit Schema. Mit dieser Datei können schädliche Backlinks in der Google Search Konsole für ungültig erklärt werden.

Monitoring von Suchbegriffen und Alerts

Über den Keyword Monitor (im Menü unter Monitoring > Keyword Monitor) lassen sich die Suchmaschinen-Rankings für bis zu 50 Begriffe, je 3 Projekte mit einer täglichen Abfrage überwachen. Allerdings benötigt der Keyword Monitor einiges an Zeit, bis die Anzeige der neu hinzugefügten Suchbegriffe möglich ist (kann bis zu 2 Tage dauern).

Nützlich ist auch die Alerts-Funktion (My SEO DIVER > Alerts): z.b. lassen sich mit dieser Funktion bei Rankingveränderungen von Suchbegriffen Benachrichtigungen aktiven. Somit bekomme ich zeitnahe eine Info, wenn mein Keyword im Ranking steigt bzw. fällt.

Aktivierung der Alerts unter Performance > Keyword Rankings.

Mein Fazit: Top!

Der SEO DIVER spielt seine Stärken mit den oft etwas versteckten Funktionen dann so richtig aus: z.b. bei der Backlink-Analyse kann man bis tief in die 3. Verlinkungsebene tauchen und auch bei der Keyword-Recherche lässt der kostenlose SEO DIVER kaum Wünsche offen.

Es braucht ziemlich Eingewöhnungszeit um mit der etwas älteren visuellen Bedienoberfläche zu Recht zu kommen und die Begrifflichkeiten und Funktionen des Tools zu verstehen. Dennoch ist es wunderbar möglich mit dem SEO DIVER den kompletten SEO-Prozess von der Analyse bis zum Monitoring abzubilden. Ist man mit dem Werkzeug mal vertraut, macht ein SEO-„Tauchgang“ auch Spass!

Leider ist das Tool vorerst nur für den deutschen Suchmarkt (D) ausgerichtet.

 

Weitere SEO-Tools im Test:
>> SEO-Tool im Test (Teil 1): Landingpage-Optimierung mit Pagerangers



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SEO-Tool Test: Tauchgang mit dem SEO DIVER

von Stephan Raffeiner Lesezeit: 8 min
0